Brigitte Greisberger

Geboren in Salzburg

Kreatives Schaffen: seit der Jugend

 

 

1990 begann ich zum Gedichte schreiben, von Kalligrafie noch keine Spur.

1993 habe ich meine Ausbildung zur Bürokauffrau beendet. 

         Die Gedichte wurden immer mehr, aber noch keine Kalligrafie in Sicht

2004 sprang in Venedig, in einem entzückenden kleinen Schreibwarenladen, der Funke über. 

         Zum ersten Mal spürte ich die Verbindung zu Papier und Tinte. Unwissend kaufte ich Feder, Tinte und Siegel. 

         Beim folgenden Kalligrafiekurs zog mich die Kunst des Schönschreibens endgültig in ihren Bann.

         Nach vielen Stunden der Übung, des Experimentierens und des Staunens war Kalligrafie nicht mehr wegzudenken.

         Es folgten Kurse in Österreich, Deutschland und der Schweiz.

2011 wagte ich den Schritt in die Selbständigkeit: „Handschrift Brigitte Greisberger“ wurde ins Leben gerufen.

2012 stellte ich mich neuen Herausforderungen:

         Als Ausstellerin war ich bei der Hochzeitsmesse in Mattsee dabei.

         Im Freilichtmuseum in Großgmain begann ich mein Kunsthandwerk vorzuführen.

         Seither können Sie mir dort mehrmals im Jahr beim Kalligrafieren über die Schulter schauen.

2016 folgte die erste Adventausstellung am Adventmarkt „Kreuzgang“ in Mondsee.

2017 war ich das erste Mal Kursleiterin eines Kalligrafiekurses der Volkshochschule Elixhausen

 

26 Buchstaben, unterschiedliche Materialien und Kreativität sind meine Zutaten für die Vielfalt der Kalligrafie.

Es ist für mich wunderschön, beim meditativen Schreiben neue Unikate entstehen zu lassen und damit viel Freude zu

bereiten.